Hautärzte übersehen Nagelmelanom

Autor: rft

Schwarzer Hautkrebs oder gutartiger Nävus? Beim Melanoma in situ unter der Nagelplatte haben offenbar auch gestandene Dermatologen Schwierigkeiten.

In einer brasilianischen Studie wurden jetzt 152 Hautärzte, vom Anfänger bis zum Experten, auf ihre diagnostische Sicherheit geprüft. Sie sollten zwölf Fälle von Melanonychie beurteilen, darunter fünf Melanome. Neben dem klinischen Blick durften sie auf die ABCDE-Regel, auf eine Dermatoskopie der Nagelplatte und auf die intraoperative Dermatoskopie zurückgreifen.
Nur etwa die Hälfte der getesteten Fachärzte (46 bis 55 %) vermochte den Hautkrebs mit einer der ersten drei Methoden – vom Blick bis zur Nagelplattendermatoskopie – zu erkennen. Eine signifikante Verbesserung der diagnostischen Sicherheit erbrachte erst die vergrößerte Betrachtung unter der Operation. Diese Methode ist zwar sehr...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.