Heiße Chemo in den Bauch

Mit erwärmten Chemotherapeutika erzielten US-Ärzte Erfolge bei Peritonealkarzinose.

109 Patienten, deren Tumoren das Bauchfell befallen hatte, instillierten sie nach der Krebsoperation eine 40,5° C warme Chemotherapielösung intraabdominal. Die mittlere Überlebenszeit - ohne Therapie auf drei bis sechs Monate beziffert - beträgt inzwischen 16 Monate. 17 Patienten sind mehr als drei Jahre nach der Prozedur am Leben.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.