Heizung aus für ein langes Leben

Autor: Fabian Seyfried

Eine strenge Diät lässt Mäuse deutlich länger leben. Nun weckt eine neue Studie die Hoffnung, dass es nicht auf die Kalorien, sondern auf deren Verbrauch ankommt. Statt zu hungern, mussten die Nager diesmal frieren.

Ganz ohne Einbußen scheint es ein langes und vor allem gesundes Leben nicht zu geben. Bislang gingen Wissenschaftler davon aus, dass Menschen dafür auf die Hälfte ihres Essens verzichten müssten - wahrlich eine Radikaldiät. Forscher der University of Alabama at Birmingham entdeckten nun bei Mäusen, dass es auch einfacher geht. Abspecken mussten die Tiere allerdings trotzdem.

Die Ernährungswissenschaftler senkten die Käfigtemperatur der Mäuse, statt deren Kalorienzufuhr zu beschränken. Nager, die bei 22 Grad Celsius lebten, erkrankten seltener an Prostatakrebs als ihre Artgenossen in fünf Grad wärmeren Räumen. Außerdem wiesen die kühler lebenden Tiere Blutwerte auf, die auf eine insgesamt...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.