Helfen Ärzte beim Versicherungsbetrug?

Autor: CG

Warum lassen sich Ärzte von ihren Patienten für Betrügereien instrumentalisieren, fragte die Europäische Reiseversicherung öffentlich. Gefälligkeitsatteste für Reiserücktrittsversicherungen, verursachten Millionenschäden, so der Vorwurf.

Im letzten Quartal 2000 waren es knapp 34.<nonbreaking-space />000 Schäden wegen Krankheit, 2001 sogar über 52<nonbreaking-space />000 Fälle. Der Verlust für die Europäische Reiseversicherung betrug dadurch knapp fünf Millionen Euro, berichtet Professor Dr. Horst Holtmann aus Meckenheim in der Zeitschrift „Flug- und Reisemedizin“. Andere Versicherer können dagegen die Behauptung „Rate von 20 <nonbreaking-space />% falscher Atteste“ nicht nachvollziehen. Und auch zuständige Ärztekammern, denen die Versicherer unglaubwürdige Atteste zur Überprüfung einreichen können, finden keine Hinweise auf ärztliche Betrugs-Komplizenschaft im großen Stil. Den Geschäftsführer der Ärztekammer Nordrhein z.B....

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.