Helfen Statine auch bei rheumatoider Arthritis?

Autor: AW

Statine können nicht nur die Blutfette günstig beeinflussen, sondern auch Entzündungsreaktionen dämpfen und die Gefäße schützen. Deshalb untersuchen Forscher derzeit, ob Kranke mit rheumatoider Arthritis von Statinen profitieren.

Bei Patienten mit rheumatoider Arthritis (RA) kommt zu den entzündlichen Gelenkveränderungen noch ein gesteigertes kardiovaskuläres Risiko. Dieses treibt Morbidität und Mortalität in die Höhe. Dabei gibt es auffallende Parallelen zwischen den atherogenen Gefäßläsionen und der RA-typischen chronischen Synovitis, schreibt die Arbeitsgruppe um Professor Dr. Iain B. McInnes von der Universität Glasgow in den „Annals of the Rheumatic Diseases“. Statine senken die kardiovaskuläre Mortalität um etwa 25 bis 50 %. Dieser günstige Effekt ist einerseits auf die lipidsenkende Wirkung der Statine zurückzuführen. Andererseits weisen neuere Forschungsarbeiten darauf hin, dass diese Substanzen auch...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.