Hepatitis-Viren befallen auch Nieren und Gelenke

Autor: Maria Weiß, Foto: fotolia - fotoliaxrender

Extrahepatische Manifes­tationen bei chronischen Hepatitiden können eine eigenständige HCV-Behandlungsindikation darstellen. Welche sind das?

Gerade bei der chronischen Hepatitis C sind die extrahepatischen Manifestationen von großer Bedeutung, betonte Dr. Florian van Bömmel von der Klinik und Poliklinik für Gastroenterologie und Rheumatologie am Universitätsklinikum Leipzig.


Die zahlreichen möglichen Manifes­tationen und Begleiterkrankungen werden heute auch als „HCV-Syndrom“ zusammengefasst. Neben Gelenkbeteiligung, Glomerulonephritis und Autoimmunerkrankungen findet man z.B. auch vermehrt Dia­betes und kardiovaskuläre Erkrankungen.

Non-Hodgkin-Lymphom durch HCV und HBV begünstigt

Die deutlich erhöhte Mortalität bei Hepatitis C wird nicht nur durch die Leberzirrhose und das Leberzellkarzinom bestimmt – auch die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.