Herbst hilft Söhne zeugen

Autor: gb

Paare, deren Kinderwunsch sich auf einen Stammhalter kapriziert, sollten jetzt "üben": September bis November sind nicht nur die fruchtbarsten Monate des Jahres, sondern offenbar auch besonders günstig für die Zeugung von XY-determiniertem Nachwuchs.

Die Vermutung, dass das vermeintlich "starke" Geschlecht bereits in utero schwächer und anfälliger ist, wird nicht zuletzt durch die Tatsache gestützt, dass unter suboptimalen oder Mangelbedingungen in allen Gebieten der Erde weniger Jungen als Mädchen zur Welt kommen. Offensichtlich sorgt sich aber "Mutter Natur" schon sehr frühzeitig um das Wohl des noch zu konzipierenden und zu gebärenden Stammhalters, indem sie aus bislang ungeklärten Gründen "konzeptionsstarke" Monate für den männlichen Nachwuchs eingerichtet hat.

April schenkt Mädchen

Davon sind zumindest Dr. A. Cagnacci von der Poliklinik für Gynäkologie in Modena und seine Kollegen nach einer von ihnen durchgeführten retrospektiven...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.