Herz geschützt, aber Augen in Gefahr?

Autor: Dr. Anja Braunwarth, Foto: cms.augeninfo.de

Bei langjähriger Einnahme von ASS steigt einer Studie zufolge das Risiko für eine feuchte Makuladegeneration. Stimmt das wirklich?

Die Frage, ob zwischen der Einnahme von Acetylsalicylsäure und der altersbedingten Makuladegeneration (AMD) ein Zusammenhang besteht, war bereits Gegenstand mehrerer Untersuchungen – mit inkonsistenten Resultaten. Jetzt haben australische Forscher die Ergebnisse einer prospektiven Langzeitstudie veröffentlicht.


Über 15 Jahre beobachteten sie 2389 Probanden, im gesamten Zeitraum erfolgten vier augenärztliche Untersuchungen. Die Einnahme von Acetylsalicylsäure wurde mittels Fragebogen erfasst. Knapp 11 % der Teilnehmer waren zu Beginn „regelmäßige“ ASS-Nutzer, sie hatten die Substanz im vergangenen Jahr mindestens einmal pro Woche genommen. Die Dosis wurde nicht näher bestimmt, in Australien...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.