Herz-Schutz durch NSAR?

Autor: CG

Mehrfach wurde in jüngster Vergangenheit

 

diskutiert, ob NSAR wie etwa Naproxen in Sachen KHK einen günstigen Einfluss haben.

Eine US-Studie nahm sich nun dieser Frage an.

Etwa 130 000 Patienten, die ein nichtsteroidales Antirheumatikum neu erhielten, und ebenso viele Kontrollpersonen, die seit mindestens einem Jahr kein solches Medikament genommen hatten, nahmen an einer Kohortenstudie teil. Als Endpunkt der Studie definierten die Forscher aus Tennessee "Tod auf Grund koronarer Herzkrankheit oder Klinikeinweisung wegen Herzinfarkt".

Beide Kollektive trugen im Durchschnitt ein hohes kardiovaskuläres Risiko. Der Gebrauch von Acetylsalicylsäure und anderer Medikamente zur Behandlung von Herz-Kreislauferkrankungen, wie zum Beispiel ACE-Hemmer, Betablocker oder Diuretika, war in beiden Kollektiven vergleichbar. Am...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.