Herzinsuffizienz überfordert Kardiologen

Autor: CG

Eine internationale Expertengruppe stellt Europas Kardiologen ein schlechtes Zeugnis aus. Bei vielen Kollegen sind lang bekannte Standards zur Therapie der Herzinsuffizienz offenbar nicht angekommen. Zum Nachteil der Patienten!

Bei mehr als 1400 Patienten mit Herzinsuffizienz (Nyha II bis IV) aus sechs europäischen Ländern erfolgte in einer Studie ein Check der kardiologischen Versorgung. Diese erwies sich in puncto Pharmakotherapie zum Teil als miserabel, wie Michel Komajda vom Pitie-Salpetriere-Hospital in Paris und namhafte Kollegen aus Deutschland, Italien, Holland, Spanien und Großbritannien berichten.

Kein Vertrauen in Leitlinien ...
Von den Herzkranken, bei denen ACE-Hemmer indiziert waren, erhielten 15 % kein Medikament dieser Substanzgruppe, und sage und schreibe 42 % mussten den Betablocker entbehren, informiert die European Society of Cardiology in einer Pressemitteilung. Die Verordnungsquoten für...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.