High Tech zaubert neuen Zahn in 1 Stunde

Autor: Rd

High Tech in der Zahnarztpraxis bietet die Möglichkeit, Inlays, Onlays oder Kronen schon in ein bis zwei Stunden fertigzustellen und einzusetzen. "Keine Zeit" kann für Oralphobiker nicht mehr als Ausrede gelten, sich vor dem Zahnarzt zu drücken!

Etwa 8 % aller Zahnärzte in Deutschland benutzen bereits das CEREC-System, und es werden immer mehr. Warum? Das Vorgehen ist arzt- und patientenfreundlich, erklärte Dr. Klaus Wiedhahn, Präsident der Deutschen Gesellschaft für computergestützte Zahnheilkunde in Buchholz, gegenüber Medical Tribune. Der Kollege arbeitet seit 15 Jahren mit CEREC und möchte das System in seiner Praxis nicht mehr missen. "Meine Patienten müssen nur einmal kommen, d.h. zusätzliche Arbeitsausfälle oder Parkplatz-Such-Aktionen entfallen. Den Gebissabdruck - für viele das Schlimmste am Zahnarztbesuch - kann man komplett einsparen." Provisorien werden nicht mehr benötigt. Und man muss nicht mehr fürchten, dass es in...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.