Hilfsbereitschaft contra bürokratische Trägheit

Kolumnen Autor: Dr. Cornelia Tauber-Bachmann

Woran liegt es, dass Hilfe für misshandelte Frauen nur von neun bis 13 Uhr angeboten wird? Dr. Cornelia Tauber-Bachmann sieht die Ursache in der Bürokratie.

Ich war gerade mit der Nachmittagssprechstunde fertig. Und da ich an diesem Abend nichts Besonderes vorhatte, wollte ich mir ein schönes Essen für einen gemütlichen und entspannten Abend zubereiten. Doch dazu kam es nicht: Mein Handy klingelte und ich wurde zu einem Hausbesuch gerufen. Dort angekommen, fand ich zwar die Frau des Hauses vor, die seit einigen Jahren bei mir Patientin ist, sie war aber höchst munter und gesund – allenfalls etwas angespannt und aufgeregt. Denn: In ihrem Wohnzimmer saß eine blutjunge Frau, die am ganzen Körper zitterte, ja richtiggehend schlotterte. Das war also heute die „Patientin“.


Auf meine Fragen hin berichtete die junge Frau, sie sei aus Norddeutschland,...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.