Hinterm Karzinom steckte die Lust ...

Autor: FJS/Md

Sechs Kilo weniger in nur drei Monaten, dazu Schmerzen, Osteolysen und Knoten in Leber und Nebenniere - lange Zeit tappten die Ärzte im Dunkeln, was das sein könnte. Zur richtigen Diagnose und Therapie führte schließlich der Hautausschlag des Patienten.

Er hat wohl doch kein metastasiertes Karzinom, sagten sich die Onkologen der Universitätsklinik Freiburg, nachdem der 58 Jahre alte Schlosser durch die diagnostische Mühle gedreht worden war. Zwar hatten der Gewichtsverlust des Patienten, seine Osteolysen in Schulter und Oberschenkelknochen und im CT sichtbare Tumoren von Leber und rechter Nebenniere diesen Verdacht genährt. Bei der nachfolgenden Diagnostik konnte er jedoch nicht bestätigt werden.

So ergab die Feinnadelbiopsie des Nebennierentumors "nur" eine azelluläre Nekrose, die von einer dichten, fibrösen Kapsel umgeben wurde. Bakterien- und Pilzkulturen ließen sich aus dem gewonnenen Material nicht anzüchten. Auch die offene...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.