Hitliste der Chefgehälter

Gesundheitspolitik Autor: Michael Reischmann

BilderBox

Jahresbezüge zwischen 100 000 und 300 000 Euro sind für einen Vorstandsposten bei gesetzlichen Krankenkassen oder der Körperschaft KV üblich. Das zeigen die aktuellen Meldungen für 2012.

Jedes Jahr im März publizieren KVen und Kassen – wie gesetzlich verlangt – 
die im Vorjahr an ihre Vorstände gezahlten Jahresbezüge sowie Angaben zu wesentlichen Versorgungsregelungen. Wer sich das im Detail ansehen möchte, kann dies auf der Homepage des vom Bundesjustiz­ministerium herausgegebenen „Bundesanzeigers“ tun. Hier in der Suche „Vorstandsvergütung“ eingeben.

Wer verdient wieviel?

Grob lässt sich sagen: Jahresbezüge ab 300 000 Euro werden für Vorständler bei KBV und KZBV gezahlt (KBV-Chef Dr. Andreas Köhler reduzierte sein Gehalt nach Intervention durchs BMG Mitte 2012 von 350 000 auf 320 000 Euro). In der Gehaltsliga zwischen 200 000 und 250 000 Euro spielen Vorstandsmitglieder...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.