HIV nach Leitlinien behandeln, nicht nach Kochbuch!

Zur HIV-Therapie sind inzwischen viele Substanzen zugelassen. Wie sieht der optimale Behandlungsstart für therapienaive Patienten aus, Dr Schewe?

Welche Möglichkeiten der antiretroviralen Behandlung bestehen für therapienaive Patienten?

Dr. Schewe: Viele Therapiemöglichkeiten sind nur theoretischer Natur, da sie teilweise nicht ausreichend untersucht, teilweise in Studien hinsichtlich Wirksamkeit oder Nebenwirkungsprofil unterlegen waren oder in Deutschland gar nicht für die Primärtherapie zugelassen sind. Dennoch sind die Therapieoptionen heute vielfältiger, wirksamer und verträglicher als vor zehn Jahren.

Die Tablettenzahl konnte reduziert, die Einnahmevorschriften vereinfacht werden. Damit ist die Rate des Therapieversagens deutlich gesunken. Grundsätzlich wird mit einer Dreifachmedikamentenkombination begonnen. Diese...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.