Hochdruck-Behandlung umkrempeln?

Autor: Prof. Dr. Walter Zidek, Universitätsklinikum Benjamin Franklin, Berlin

Mischen die ALLHAT-Ergebnisse nun die Hochdrucktherapie auf? Medical Tribune befragte dazu Professor Dr. Walter Zidek vom Universitätsklinikum Benjamin Franklin, Berlin,

 

den Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Hochdruckliga.

Wie sieht die Deutsche Hochdruckliga die

Konsequenzen aus ALLHAT?

Prof. Zidek: Die Deutsche Hochdruckliga hält es nicht für erforderlich, eine Stellungnahme zu ALLHAT abzugeben. Daher sind auch die folgenden Äußerungen als meine eigene Meinung zu verstehen, nicht als Stellungnahme der Hochdruckliga.

Geben die Ergebnisse der ALLHAT-Studie Anlass, die Leitlinien zur Behandlung der Hypertonie zu ändern?

Prof. Zidek: Die Hochdruckliga plant, im Herbst dieses Jahres eine Neuauflage ihrer Leitlinien herauszugeben. Dies geschieht unabhängig von ALLHAT. Nach meiner Meinung besteht die wesentliche Botschaft von ALLHAT darin, die derzeitigen Leitlinien der Deutschen Hochdruckliga anzuwenden:...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.