Hochdruck telefonisch senken!

Autor: CG

Big Brother is watching you, Hypertoniker! Das wäre die negative Sichtweise. Doch den Besuch vom Teledoktor kann man auch positiv betrachten: Zusätzliche virtuelle Arztkontakte zwischen zwei Terminen im Sprechzimmer helfen, den Blutdruck besser einzustellen.

Die Compliance des Hochdruck-Patienten verhält sich wie eine Hängematte: An den Arztterminen gut fixiert hängt sie in den Wochen dazwischen ziemlich durch. Die durchschnittlichen Blutdruckwerte beschreiben vermutlich den umgekehrten Bogen und erreichen zwischen zwei Sprechstunden-Terminen ihren Höchststand. "White-Coat-Compliance" nennt man das.

Die elektronische Überwachung der chronisch Kranken bietet eine Möglichkeit, an diesem Missstand etwas zu ändern, erklärte Privatdozent Dr. Thomas Mengden von der Universitätsklinik Bonn bei der 25. Tagung der Deutschen Hochdruckliga. Schon die Blutdruckselbstmessung hat als wichtiges Werkzeug dazu beigetragen, die Mitarbeit von Hochdruckkranken zu...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.