Hohe BSG normal

Während der Schwangerschaft verändern sich die BSG-Normwerte. Die Senkung steigt nicht nur mit zunehmender Dauer, sie hängt auch vom Hb ab.

Bei normalem Hb liegen BSG-Werte von 18 bis 48 mm/h in der ersten und von 30 bis 70 mm/h in der zweiten Schwangerschaftshälfte noch innerhalb des 5%-Vertrauensbereiches. Bei einem Hb-Wert unter 11,0 g% liegen diese Grenzwerte bei 21 bis 62 mm/h in den ersten und 40 bis 95 mm/h in den letzten 20 Gestationswochen.

Anämie peitscht Senkung noch weiter

Sowohl die in der Schwangerschaft ansteigenden Serumfibrinogenkonzentrationen als auch die zunehmende Hypervolämie sorgen für den Anstieg der BSG mit zunehmender Gestationszeit. Außerdem lassen die in graviditate oft niedrigen Hb-Werte die BSG weiter steigen.

Die genannten 5%-Vertrauensbereiche bei anämischen Schwangeren und solchen mit noch...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.