Hohe Kosten schmälern Vorteile

Autor: AT

In gut sechs Wochen soll es so weit sein: Bundesweit haben die Ärzte die Wahl, ob sie ihre Formulare weiter wie üblich bedrucken oder sich für die Blankoformular-Bedruckung entscheiden. Zunächst sind aber die Software-Häuser gefragt, die die Anforderungen der Kassenärztlichen Bundesvereinigung in die Software einarbeiten müssen.

Die Blankoformular-Bedruckung bringt einige Vorteile mit sich: Laute Nadeldrucker gehören der Vergangenheit an, Lagerung von Formularbergen - fein getrennt in Schränken und Schubläden - ist nicht mehr nötig. Einen Wermutstropfen gibt es allerdings: Es wird nur wenige Drucker geben, die den Anforderungen der Kassenärztlichen Bundesvereinigung standhalten. Und sie sind nicht billig. Das bedeutet also, dass Ärzte aller Voraussicht nach erst einmal investieren müssen, um das neue Verfahren zu nutzen.

Ob die Blankoformular-Bedruckung zum 1.1.2003 - wie angekündigt - tatsächlich bundesweit allen Ärzten offen steht, hängt noch von mehreren Faktoren ab. Zunächst erhalten die Software-Häuser in...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.