Honig, Zink und Vitamine: Was wirkt bei Erkältungen?

Autor: Maria Weiß, Foto: thinkstock

Husten, Schnupfen, Heiserkeit – Erkältungen haben zurzeit Hochsaison. Wie kann man am besten vorbeugen und was hilft, wenn der Hals schon kratzt und die Nase läuft?

Im Mittel zwei- bis dreimal pro Jahr leiden Erwachsene an einer Erkältung – bei Kindern sind es sogar sechs Episoden im Jahr. Mit zunehmendem Alter nimmt die Inzidenz ab und Senioren trifft es im Mittel nur noch einmal im Jahr.


Die Symptome sind in der Regel eindeutig und nur relativ wenige Differenzialdiagnosen wie allergische Rhinitis oder Streptokokkenangina gilt es zu beachten, schreiben Dr. G. Michael Allan von der University of Alberta, Edmonton, und sein Kollege in einem Übersichtsartikel.

Händewaschen reduziert Ansteckungsgefahr

Welche Strategien eignen sich zur Prävention? Die Datenlage hierzu erscheint relativ dürftig. Unbestritten ist, dass häufiges Händewaschen die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.