Hormon zügelt Appetit von Laborratten

Autor: AFP

US-Forscher haben ein neues Appetit hemmendes Hormon entdeckt und hoffen jetzt auf Fortschritte bei der Entwicklung eines Medikaments gegen Fettleibigkeit.

Laut einer am 11.11. veröffentlichten Studie des US-Wissenschaftsmagazins "Science" haben die Wissenschaftler das Hormon Obestatin an Laborratten getestet und bei den Tieren Gewichtsverluste von bis zu 20 Prozent innerhalb einer Woche beobachtet.

Bislang wurde das Hormon nur Ratten verabreicht, die kein Übergewicht hatten. In einem zweiten Schritt soll nun die Wirkung von Obestatin an fettleibigen Ratten getestet werden. Die Forscher der Stanford University School of Medicine fanden zudem heraus, dass das Hormon Obestatin genetisch dem ebenfalls Appetit hemmenden Hormon Ghrelin ähnelt. Die Untersuchung der beiden Hormone könnte nach Ansicht der Forscher neue Aufschlüsse über den...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.