Hormonbedarf steigt schon früh

Autor: AW/bg

Schwangere mit Hypothyreose benötigen mehr Schilddrüsenhormon. Doch ab wann? Und wie hoch ist der Zusatzbedarf?

 

 

Eine primäre Hypothyreose betrifft 3 bis 10 % aller Frauen. Werden die Betroffenen schwanger, steigt ihr Bedarf an Schilddrüsenhormonen. Um dies genauer zu untersuchen, beobachtete die Arbeitsgruppe um Dr. Erik K. Alexander von der Harvard Medical School in Boston 19 hypothyreote Frauen mit Kinderwunsch vor und während der Schwangerschaft.

85 % brauchen Dosiserhöhung
Die Wissenschaftler bestimmten die Schilddrüsenfunktion sowie die HCG- und Östradiolspiegel bereits vor der Konzeption, im ersten Trimenon alle zwei Wochen, danach monatlich während der gesamten Schwangerschaft. "Der Levothyroxin-Bedarf steigt schon in der fünften Schwangerschaftswoche", schreiben die Autoren im "New England...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.