Hüft-Ersatz auch für junge Patienten

Autor: MW

Wann ist der richtige Zeitpunkt für den Hüftgelenksersatz? Soll man ihn möglichst lange "nach hinten" schieben, oder bietet die frühzeitige Operation Vorteile?

Durch die immer noch begrenzte Lebensdauer der künstlichen Hüftgelenke stehen die Orthopäden vor einem Dilemma: Auf der einen Seite schieben sie den Gelenkersatz bei jüngeren Menschen möglichst lange hinaus, um drohende Reoperationen zu vermeiden. Auf der anderen Seite werden die anatomischen Voraussetzungen für den Gelenkersatz mit zunehmender Gelenkzerstörung immer schlechter. Darunter leidet dann auch das objektive Operationsergebnis, erklärte Professor Dr. Wolfhart Puhl von der orthopädischen Universitätsklinik Ulm auf einer Fachtagung*.

Einigkeit herrscht weitgehend darüber, dass die Entscheidung zum Eingriff hauptsächlich vom Beschwerdebild abhängt. Eine totale Endoprothese bei nur...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.