Hungern schenkt ein langes Leben

Autor: VS

Niedrigkalorische Kost erhöht ersten Hinweisen

 

zufolge auch beim Menschen die Chance auf ein langes Leben.

Forscher aus Maryland unterzogen Rhesusaffen, deren Organismus große Ähnlichkeit mit dem menschlichen hat, einer kalorienarmen Diät. Ob sie damit länger leben, kann man zwar noch nicht sagen. Sie zeigen jedoch dieselben Stoffwechselveränderungen wie die Nagetiere in den vorausgegangenen Studien: niedrigere Körpertemperatur, niedrigere Insulinspiegel sowie einen geringeren Rückgang des Steroidhormons DHEA. Auch Menschen mit diesen Veränderungen leben tendenziell länger, dies zeigen Daten von Männern der "Baltimore Longitudinal Study on Aging". Ein Zusammenhang mit der Ernährung bestand dabei nicht. Wieso sich der Stoffwechsel wie beim Hungern umstellt, ist derzeit noch ein Rätsel, heißt es im...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.