Hungern verlängert Leben

Autor: CG

Wer hungert, tut nicht nur etwas für seine Figur. Drastisch reduzierte Kalorienzufuhr soll auch das Leben verlängern.

In Versuchen an Nagern hat man es bereits bewiesen: Tiere, die wenig zu fressen bekamen, erfreuten sich längeren Daseins als andere, die nach Herzenslust schmausten. Nun zeigten Mediziner der Louisiana <ls />State University, dass dies offenbar auch für Menschen gilt: Wer konsequent wenig isst, steigert seine Chancen, ein hohes Alter zu erreichen.

Die Autoren der Studie hatten ein Kollektiv von 48 gesunden, übergewichtigen Männern und Frauen in verschiedene Diätgruppen eingeteilt: Ein Viertel der Probanden durfte so viel essen, dass das Gewicht konstant blieb. Zwei weitere Gruppen bekamen mittels Diät oder Diät plus Sportprogramm 25 % Kalorien weniger. Teilnehmer der vierten Gruppe durften...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.