Hyaluronsäure gegen die ?Kniearthrose?

Autor: Dr. med. Stefanie Kronenberger, Foto: mrslevite - Fotolia

Hyaluronsäure soll direkt ins Gelenk gespritzt Arthroseschmerzen lindern und die Funktion verbessern. Ob sich das synoviale Schmiermittel im Wirksamkeits-Wettstreit gegen NSAR behauptet, prüfte eine Metaanalyse.

Schmerzen waren das primäre Outcome-Kriterium von fünf Studien, deren Daten in ein systematisches Review eingingen. Verglichen wurde die intraartikuläre Hyaluroninjek­tion mit der oralen Gabe von NSAR. Insgesamt nahmen 712 Gonarthrosepatienten teil, berichtete Professor Dr. Christoph Baerwald von dem Universitätsklinikum Leipzig.


Hinsichtlich der Schmerzreduk­tion fand sich kein Unterschied zwischen NSAR und Hyaluronsäure, auch in puncto Gelenkfunk­tion und Steifigkeit schnitten beide Regimes gleich ab. An Nebenwirkungen klagten die Patienten unter der Hyalurontherapie über lokale Schmerzen an der Injektionsstelle, während unter NSAR häufiger gastrointestinale Beschwerden auftraten. Die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.