Hypoglykämie: Sport nach der Arbeit gefährdet Typ-1-Diabetiker im Schlaf

Autor: Solveig Pisarz / Prof. Dr. Hans-Volkhart Ulmer

Am Abend Sport zu treiben, kann nachts noch bedrohliche Hypoglykämien hervorrufen. © iStock.com/microgen

Während und nach körperlicher Aktivität steigt das Risiko einer Hypoglykämie. Doch Vorsicht, das Auffüllen der Glykogenspeicher in Muskulatur und Leber dauert mehrere Stunden an, oftmals länger als einen halben Tag. Das bringt besondere Gefahren mit sich, gerade bei Sport am Abend.

Wer nach Feierabendsport die Glukose-Gewebskonzentration mit einem CGM-System kontrolliert, wird überrascht sein, welche Absenkungen in der Nacht vorkommen können. Insbesondere nach sportlichen Aktivitäten am Abend steigt das Risiko einer schweren Hypoglykämie im Schlaf. Um dies zu vermeiden, gibt es u.a. vier Möglichkeiten:

  1. Die Einnahme einer „Überdosis Kohlenhydrate“ vor dem Schlafengehen nach dem Motto: Unterzuckerung ist schlimmer als Überzuckerung. Empfehlenswert ist dies aber nicht!
  2. Eine auf eigene Faust durchgeführte Insulin-Dosisreduktion. Dies ist für die Nacht jedoch als problematisch anzusehen.
  3. Der Einsatz eines kontinuierlichen Glukose-Messsystems (CGM) mit Weckfunktion. Die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.