Hypogonadismus? Die Tücken des Testosterons

Autor: Dr. Andrea Wülker, Foto: thinkstock

Androgen zur falschen Tageszeit bestimmt, Eiweißbindung unterschätzt, Labor gewechselt - Die Bestimmung der Testosteronwerte hat ihre Tücken.

Testosteron im Serum ist der aussagekräftigste Laborwert bei Verdacht auf Hypogonadismus, schreiben Privatdozent Dr. Christoph Henzen vom Kantonsspital Luzern und Kollegen. Weil die Testosteronspiegel einer zirkadianen Rhythmik unterliegen und zumindest bei jungen Männern morgens etwa 20 bis 40 % höher liegen als am Abend, sollten Blutproben zur Hormondiagnostik möglichst zwischen 8 und 10 Uhr entnommen werden.

Testosteronspiegel schwanken im Tagesverlauf

Geht das nicht und liegt der Testosteronwert in einer nachmittags entnommenen Blutprobe im Normbereich, ist von einer normalen Testosteronkonzentration auszugehen. Falls in der Nachmittags-Probe ein zu geringer Hormonwert auffällt, muss...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.