Ich fahre bis ins hohe Alter weiter

Autor: Rd

Interview mit Dr. Bariadi Adiprasito, Anästhesie-Oberarzt des Sportkrankenhaus in Hellersen bei Lüdenscheid.

"Ich fahre seit dem Studium in meiner Freizeit Rad und werde das wohl auch bis ins hohe Alter tun", sagte Dr. Bariadi Adiprasito, Anästhesie-Oberarzt des Sportkrankenhaus in Hellersen bei Lüdenscheid gegenüber Medical Tribune. Er arbeitet in einer orthopädischen Fachklinik mit über 380 Betten, die Hälfte davon operativ, sodass es rund 6000 anästhesiologische Patienten pro Jahr zu versorgen gilt. Der 41-Jährige, Vater von drei Kindern (Tochter 5 Jahre, Söhne 13 und 15 Jahre) trainiert dennoch zwei mal pro Woche auf dem Rad (insgesamt sechs bis acht Stunden) und geht zusätzlich alle zwei bis drei Tage schwimmen - für die allgemeine Fitness. Am Wochenende wird dann noch das ein oder andere...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.