Ich soll als Arzneimittel-Taxi herhalten

Frage von Dr. Bernhard Rümmler, Facharzt für Allgemeinmedizin, Eisenach:
Können Alten- und Pflegeheime vom Arzt verlangen, daß er die von ihm verordneten Medikamente mitbringt bzw. über seine Praxis dem Heim zuführt?

Antwort von Gustav-Adolf Hahn, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Sozialrecht, Hamburg:
Die Forderung der Pflegeheime ist vollkommen unberechtigt. Es ist auch bei der Behandlung in Alten- und Pflegeheimen nicht Sache des Arztes, die notwendigen und von ihm verordneten Medikamente zu liefern. Das Heim versucht, hier unberechtigt Kosten, die den Patienten oder das Heim betreffen, auf den Arzt abzuwälzen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.