ICS/LABA-Fixkombi nur einmal täglich inhalieren

Autor: Ulrich Abendroth, Foto: thinkstock

Für bestimmte Atemwegskranke kann die Therapie jetzt etwas einfacher werden. Eine neue Fixkombination des inhalativen Kortikosteroids (ICS) Fluticasonfuroat und des lang wirksamen Betamimetikums (LABA) Vilanterol braucht nur noch einmal täglich inhaliert zu werden. Appliziert wird das Medikament mit einem innovativen Pulverinhalator.

Seit dem 13. Januar 2014 steht in Deutschland das neue Atemwegspräparat Relvar® Ellipta® zur Verfügung. Die in Studien mit über 17 000 Teilnehmern untersuchte ICS/LABA-Kombination ist zugelassen zur regelmäßigen Behandlung von Asthmapatienten im Alter ab zwölf Jahren, die mit einem ICS und der Bedarfsmedikation mit einem kurz wirksamen Beta2-Agonisten (SABA) nicht ausreichend eingestellt sind.


Darüber hinaus gilt die Zulassung auch für erwachsene COPD-Patienten mit einem FEV1 < 70 % des Normwerts (nach Anwendung eines Bronchodilatators), die trotz regelmäßiger bronchodilatatorischer Therapie Exazerbationen in der Vorgeschichte...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.