Ideale IGeL für Hausärzte

Autor: det

Für den IGeL- und Abrechnungsexperten Dr. Wolfgang Grebe ist die Gruppenberatung von Chronikern, Abspeckwilligen und zur Raucherentwöhnung die ideale IGeL schlechthin für Allgemeinärzte/Praktiker und Hausarzt-Internisten. Bis zu 190 Euro Umsatz pro Stunde sind möglich. Das Angebot wird gern angenommen und ist zudem medizinisch sinnvoll.

Der EBM definiert die kassenärztlichen Leistungen abschließend, analoge Bewertungen wie in der GOÄ gibt es nicht. Wünscht ein Kassenpatient Leistungen, die nicht im EBM genannt sind, dann sind das mithin zwangsläufig von ihm selbst zu bezahlende IGeL.

Gruppenberatung ist immer eine IGeL
Also ist auch die Gruppenberatung von Migräne-Patienten, Asthmatikern, COPDlern, Allergikern, Patienten mit Neurodermitis ... immer eine IGeL, auch wenn die Erkrankung ansonsten „auf Chipkarte“ behandelt wird, betonte Dr. Grebe auf einem Seminar zum Thema „seriöses IGeLn“ im Rahmen des MEDcongresses 2005 in Baden-Baden. Denn eine entsprechende Position im EBM gibt es nicht. In der GOÄ steht hingegen die Nr....

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.