IGeL-Infusionen fürs Immunsystem

Autor: Anke Thomas

Zeigen Patienten Zeichen von Immunschwäche – häufige Erkältungen, Gelenk-, Rücken- oder Kopfschmerzen - kann eine Immunoptimierungs-therapie mit IGeL-Infusionen helfen. Tipps zu Inhaltsstoffen und Abrechnung der Selbstzahlerleistung.

Mit einer Immunoptimierungsinfusion als Selbstzahlerleistung werden Dynamik, Lebensfreude und Antrieb gefördert und das Immunsystem unterstützt. In die Infusionslösung mit 250 ml NaCl 0,9% empfiehlt Dr. Walle Folgendes hinzuzugeben:

  •  1 Ampulle Pascorbin (1 g bzw. 7,5 g Vitamin C),
  •  1 Ampulle Novirell B Duo (Vitamin B1 7 mg, Vitamin B6 20 mg),
  •  1 Ampulle Folarell (5 mg Folsäure),
  •  1 Ampulle Novirell B Mono (1000 Ig Vitamin B12)
  •  1 Ampulle Magnesium Verla

Bei starker Symptomatik erfolgt die Infusion täglich. Steht eine prophylaktische Gabe an, empfiehlt es sich, die Infusionsserie über 3 bis 4 Wochen durchzuführen, also dreimal pro Woche.

Der Erfolg, so die Erfahrung des Kollegen,...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.