Im Bauch Blasen gelutscht?

Autor: SK

Wenn ein Baby mit Blasen auf der Haut zur Welt kommt, muss nicht immer gleich eine schwere Erkrankung wie Epidermolysis bullosa oder eine Impetigo dahinterstecken.

Im Falle des sonst unauffälligen rosigen neugeborenene Jungen im Kinderkrankenhaus auf der Bult in Hannover jedenfalls stellten sich die Blasen an seinem Zeige- und Mittelfingerchen als völlig harmlos heraus. Der Kleine hatte intrauterin einfach zu viel daran herumgesaugt, schreiben Dr. Anke

Barnbrock und ihre Kollegin in der Fachzeitschrift "Kinder- und Jugendarzt".

Solche intrauterinen Saugblasen sieht man in ihrer Klinik etwa zweimal im Jahr, so die Autorinnen. Im Gegensatz zu einer ernsten Diagnose, wie etwa die Epidermolysis bullosa kommen solche Saugblasen nur an den vom Kindermund gut erreichbaren Stellen am radialen Ärmchen oder an der Hand vor. Auch von einem Herpes lassen sich die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.