Im Frühstadium ist Lungenkrebs gut heilbar

Autor: Martin Wiehl

Als Maßnahme gegen den Lungenkrebs wird unter Medizinern die Früherkennung durch bildgebende Untersuchungsverfahren heiß diskutiert. Eine Langzeitstudie hat jetzt deutliche Überlebensvorteile für tatsächlich Betroffene gezeigt.

Wie gut sind die Heilungschancen beim sehr früh entdeckten Lungenkrebs? Das war die eine Frage, die sich US-Mediziner stellten. Wie viele Untersuchungen müssen wir durchführen, um einen Patienten vor dem sicheren Tod zu bewahren? Das war die andere Frage.

In der Fachzeitschrift New England Journal of Medicine (2006, Band 355: 1763-1771) gaben sie jetzt eine Antwort. In einem guten Jahrzehnt wurde bei mehr als 30.000 Personen mit Lungenkrebsrisiko eine Untersuchung mittels Computertomographie (CT) durchgeführt. Zudem wurden die Untersuchungen in 27.456 Fällen sieben bis 18 Monate nach der vorangegangenen Durchleuchtung wiederholt. Bei 484 Teilnehmern stellten Mediziner Lungenkrebs fest.

Davon...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.