Im Orangensaft stecken mehr Antioxidanzien als gedacht

Autor: Heike Kreutz, www.aid.de

Orangensaft enthält zehn Mal mehr gesunde Inhaltsstoffe als angenommen. Bisher wurde nicht beachtet, dass einige Substanzen erst im Darm von Mikroorganismen aufgeschlossen werden.

Spanische Wissenschaftler haben eine neue Methode entwickelt, mit der genauere Messungen der gesunden Inhaltsstoffe von Nahrungsmitteln möglich sind. Sie vermuten, dass die Inhaltsstoffangaben vieler Nahrungsmittel überarbeitet werden müssten.

Orangen und andere Zitrusfrüchte enthalten Antioxidanzien, die den Körper vor freien Sauerstoffradikalen und damit die Zellen vor Schädigungen schützen. Dazu gehören unter anderem Vitamin C, Beta-Karotin, Flavonoide und Phenole.

Bislang wurde nur der Teil der Nahrung untersucht, dessen Nährstoffe im Dünndarm aufgenommen werden können. Das sind hauptsächlich die flüssigen Bestandteile. Die festen Substanzen dagegen gelangen in den Dickdarm und...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.