Immer mehr gesetzliche Kassen übernehmen die Kosten

Autor: det

Immer mehr gesetzliche Kassen übernehmen Reiseimpfungen als Satzungsleistungen, was seit letztem Jahr durch das GKV-Wettbewerbsstärkungsgesetz möglich wurde.

Prinzipiell gilt: Nach § 20d Abs.<nonbreaking-space />1 des Sozialgesetzbuchs (SGB) V haben Versicherte Anspruch auf Schutzimpfungen im Sinne des § 2 Nr. 9 des Infektionsschutzgesetzes (IfSG). Ausgenommen von diesem Anspruch sind Schutzimpfungen, die wegen eines durch einen nicht beruflichen Auslandsaufenthalt erhöhten Gesundheitsrisikos indiziert sind, es sei denn, dass zum Schutz der öffentlichen Gesundheit ein besonderes Interesse daran besteht, der Einschleppung einer übertragbaren Krankheit in die Bundesrepublik Deutschland vorzubeugen (§ 20d Abs. 1 Satz 2 SGB V).

Freiwillige Leistung

Einzelheiten zu Voraussetzungen, Art und Umfang der Leistungen für Schutzimpfungen hat der...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.