Immer mehr Nikotin in Zigaretten

Autor: Marlies Michaelis

Still und heimlich haben alle großen U.S. Tabakkonzerne ihren Zigaretten von Jahr zu Jahr mehr Nikotin beigegeben. So enthielt jede Zigarette der großen Konzerne 2005 rund elf Prozent mehr Nikotin als noch 1997.

Bei vielen Süchten muss man von Zeit zu Zeit die Menge der Droge erhöhen, damit noch der richtige Kick entsteht. Bei Rauchern, so scheint es, hat die Tabakindustrie diesen Dienst übernommen.

Die Harvard School of Medical Health untersuchte Proben von allen geläufigen Marken, die zwischen 1998 und 2005 in Massachusetts verkauft wurden. Jedes Jahr, so das Ergebnis der Wissenschaftler, war in jeder Zigarette 1,6 Prozent mehr Nikotin.

Gregory N. Conelly und seine Kollegen untersuchten die Zigaretten von vier Tabakkonzernen: Philip Morris, RJ Reynolds, Brown&Williamson sowie Lorillard Tobacco. Zu den Testzigaretten gehörten auch solche der Marken Marlboro und Camel – samt den Light-Produkten und...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.