Anzeige

Immuntherapie: Besonders Gräserpollenallergiker profitieren

Autor: Manuela Arand

Patienten brauchen nach einer subkutanen Immuntherapie (SCIT) deutlich weniger symptomatisch wirksame Medikamente. (Agenturfoto) Patienten brauchen nach einer subkutanen Immuntherapie (SCIT) deutlich weniger symptomatisch wirksame Medikamente. (Agenturfoto) © iStock/RealPeopleGroup

Fast zwei Drittel weniger Medikamente brauchen Patienten allergischer Rhinitis, wenn sie sich mindestens zwei Jahre lang mit einer subkutanen Immuntherapie behandeln lassen. Bei Asthmatikern sinkt der Arzneimittelverbrauch immerhin um bis zu -14%.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.
Anzeige