Insulin-Spray statt Spritze!

Autor: Kem

Spray oder Spritze - für Zuckerkranke ist das keine Frage: Mehr als 90 % der Diabetiker, die im Rahmen von Studien das inhalative Insulin probieren durften, wollten vom Spray nicht mehr lassen. Ist die inhalative Insulintherapie reif für die Praxis?

Spätestens seit UKPDS heißt es "früher therapieren, früher kombinieren, und früher mit Insulin behandeln", betonte Professor Dr. Werner A. Scherbaum vom Deutschen Diabetes-Forschungsinstitut der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf auf dem 108. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin. Dort, wo die Spritzenangst den Einstieg in die nötige Insulintherapie erschwert, bietet die inhalative Applikation einen Ausweg, sagte der Experte auf einem Mittagsgespräch der Firmen Aventis und Pfizer.

In Studien an Typ-1- und Typ-2-Diabetikern war inhaliertes Insulin plus Basalinsulin so effektiv wie mehrfach verabreichtes Mischinsulin, die Ansprechrate beträgt 100 %, und auch die Wirkung...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.