IQWiG-Chef droht mit Rückzug

Autor: khb, online first

Der Chef des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG), Professor Dr. Peter T. Sawicki, hat bei einer Pressekonferenz im Bundesgesundheitsministerium in Berlin mit seinem Rücktritt gedroht.

Anlass der Veranstaltung war das dreijährige Bestehen des Instituts. Das IQWiG mit Sitz in Köln ist eine Stiftung privaten Rechts, die seit ihrem Start 2004 von Prof. Sawicki geleitet wird.

Prof. Dr. SawickiDer Internist und Diabetologe zog eine positive Bilanz der Institutsarbeit, die insgesamt 26 Nutzenbewertungen von Arzneimitteln und nichtmedikamentösen Therapieverfahren abschließend hervorgebracht hat. Im Schnitt dauerte dies jeweils 15 Monate. Außerdem wurden bisher 31 Vorberichte und 60 Berichtspläne erarbeitet. Zehn weitere Nutzenbewertungen sollen im ersten Halbjahr 2008 endgültig verabschiedet werden.

Auftraggeber des IQWiG war bisher bis auf eine Ausnahme (das war das Bundesgesundheitsministerium,...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.