Jede Stunde sterben weltweit 450 Neugeborene

Autor: AFP

Gesundheitsexperten haben sich besorgt über die vielen Fälle von Säuglingssterblichkeit in der Welt geäußert. Von 130 Millionen Babys, die jedes Jahr weltweit geboren werden, sterben vier Millionen bereits im ersten Lebensmonat, wie es in einem am Donnerstag in der britischen Fachzeitschrift "The Lancet" veröffentlichten Bericht heißt.

Bis zu drei Millionen dieser Todesfälle könnten mit "kostengünstigen" Mitteln verhindert werden, heißt es in dem Bericht, an dem auch Vertreter der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und des UN-Kinderhilfswerks UNICEF beteiligt waren. Nach den Worten von Joy Lawn von der Organisation Save the Children sterben jede Stunde weltweit 450 Neugeborene, "in den meisten Fällen an vermeidbaren Ursachen". Gesundheitsprogramme zielten zu wenig auf die Gesundheit von Müttern und Kindern.

Die Spezialisten riefen zum Kampf gegen die Säuglingssterblichkeit auf. Bis zum Jahr 2015 müsse die Zahl der Babys, die gleich nach der Geburt sterben, um die Hälfte reduziert werden. Die WHO hatte sich sogar zum Ziel...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.