Jeden vierten Krankenhausfall "ambulantisieren"

Gesundheitspolitik Autor: Dr. Cornelia Kolbeck

KBV macht Vorschläge, wie sich Klinikgelder in die Praxen umleiten lassen: Belegarztsystem neu gestalten. © KBV

In einem Gespräch mit Journalisten zeigte sich die neue KBV-Führung sichtlich entspannt und voller Ideen, wie es mit der ambulanten Versorgung im Gesundheitssystem weitergehen muss.

KBV-Chef Dr. Andreas Gassen, Vize Dr. Stephan Hofmeister und Vorstandsmitglied Dr. Thomas Kriedel standen noch unter dem Eindruck der dritten Klausurtagung der KV-Vertreterversammlung (VV). Hier war die Weiterentwicklung der im vergangenen Mai beschlossenen Agenda 2020 besprochen worden.

Noch ist nichts ausformuliert, zur VV am 22. Mai anlässlich des Ärztetags in Freiburg aber soll mit Blick auf die Bundestagswahl eine "To-do-Liste" vorgestellt werden. Es geht dabei um einen Strukturwandel in der medizinischen Versorgung und die politischen Rahmenbedingungen.

Die drei Vorstände präsentierten schon einmal vorab, wie dieser Wandel aussehen könnte. Sie gehen u.a. davon aus, dass eine weitere...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.