Jeder dritte Asthmatiker ist gar keiner – wird überdiagnostiziert?

Autor: Dr.AlexandraJuchems

203 untersuchte Personen werden in Zukunft kein Asthma-Spray mehr benötigen. © fotolia/zlikovec

Einmal Asthma, immer Asthma. Per definitionem verläuft die Erkrankung chronisch – oder etwa doch nicht? Kanadische Ärzte konnten die Krankheit in einer Kohortenstudie bei 33,1 % der vermeintlichen Asthmatiker ausschließen.

Asthma kann sehr unterschiedliche Ursachen, Trigger und Ausprägungen haben, weshalb die eindeutige Diagnose oftmals nicht leicht zu stellen ist. Zum einen liegt das an den verschiedenen Phänotypen wie atopisches, nicht allergisches oder Spätasthma mit zum Teil völlig unterschiedlichen Triggern und klinischen Bildern. Zum anderen erschweren episodische, rezidivierende oder remittierende Verläufe die Dia­gnose. Nicht selten wird dann laut einer aktuellen kanadischen Multicenterstudie trotzdem ohne weitere Untersuchungen wie beispielsweise der Spirometrie die Diagnose Asthma gestellt und eine Medikation angesetzt.

Dass Kinder oftmals aus ihrem Asthma «herauswachsen» ist bekannt, aber gilt das...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.