Jeder zehnte Patient ist Pflege-geschädigt

Autor: khb

Mit der Ergebnis- und vor allem der Prozessqualität in der ambulanten und stationären Pflege steht es erheblich schlechter, als Regierung und Krankenkassen der Öffentlichkeit weismachen wollen. Die deprimierende Wahrheit ist, dass für viele Patienten Pflege ein Gesundheitsrisiko ist.

Der erste Bericht des Medizinischen Dienstes der GKV-Spitzenverbände (MDS) über die Qualität in der ambulanten und stationären Pflege "ist ein Meilenstein", schwärmt Marion Caspers-Merk. "Allzu oft steht die Qualität der Pflege im Mittelpunkt von eher negativen Schlagzeilen", kritisiert die Parlamentarische Staatsekretärin im Bundesgesundheitsministerium (BMGS). Mit dem Report lägen "Fakten" auf dem Tisch, die eine "sehr gute Pflegequalität" zeigten. Die Zahlen des MDS sprechen jedoch eine andere Sprache als dieses peinliche Loblied, das die SPD-Politikerin am 11. 11. kurz vor 11 Uhr 11 in Berlin auf die Pflege anstimmte.

Tatsächlich nämlich gibt es bei der Versorgung von Pflegebedürftigen...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.