Jetzt lohnt Blick in den Mund doppelt

Autor: Rd

Wenn Sie in den nächsten Wochen verschnupften Patienten in den Rachen schauen, ist das eine gute Gelegenheit, auch auf deren Zahnstatus zu achten! Einige der Betroffenen werden Sie vielleicht sogar explizit darum bitten. Denn mit "Biss bald - Zähne mit Zukunft" - einer gemeinsamen Aktion von Medical Tribune und ZDF - wird derzeit das Risikobewusstsein zum Thema Karies und Parodontitis in der Bevölkerung gestärkt. Wir unterstützen unsere Leser natürlich wie gewohnt mit umfangreichen Berichten und bringen Sie in puncto Ursachen, Therapien und Prophylaxe auf den neuesten Stand.

Bei der Mundinspektion Ihrer Patienten werden Sie vermutlich häufiger als gedacht auf ein kariöses Gebiss stoßen. Jüngsten Studien zufolge weisen nämlich 70 % der Erwachsenen Zahnschmelzdefekte unterschiedlichen Ausmaßes auf. Schuld daran ist in der Regel ein Zusammenspiel aus Bakterien (Streptococcus mutans, Lactobacillus), schlechter Mundhygiene und Ernährung, erklärte Professor Dr. Dr. Sxf8ren Jepsen von der Poliklinik für Zahnerhaltung und Parodontologie der Universität Bonn gegenüber Medical Tribune. Auch eine erbliche Komponente wird vermutet, verantwortliche Genloci hat man jedoch bisher noch nicht identifiziert.

Eine wichtige Rolle für die Zahngesundheit spielt zudem die individuell...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.