Jetzt sind Sie am Drücker

Medizin und Markt Autor: Reimund Freye

Jeder Sprühstoß des Oromukosalsprays enthält 100 µl, bestehend aus 2,7 mg THC und 2,5 mg Cannabidiol. © iStock/lamyai

Die Schmerztherapie ist einer der Hauptschauplätze des medizinischen Cannabis. Vor allem Patienten mit neuropathischen Schmerzen profitieren von Cannabinoiden, wie jüngere Studien andeuten. Die Kombination von Tetrahydrocannabinol mit Cannabidiol scheint besonders effektiv.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.