Jobmotor Gesundheit

Autor: REI

Ende 2008 waren hierzulande 4,6 Mio. Menschen bzw. etwa jeder neunte Beschäftigte im Gesundheitswesen tätig.

Das waren rund 76 000 Personen oder 1,7 % mehr als 2007, teilt das Statistische Bundesamt mit. Seit dem Jahr 2000 ist das Personal im Gesundheitswesen um insgesamt 500 000 Beschäftigte bzw. 12,2 % gestiegen – vor allem bei den Physio­therapeuten (+ 49 000), den (zahn)medizinischen Fachangestellten (+ 68 000) und den Altenpflegern (+ 122 000). In Arztpraxen kamen 73 000 Beschäftigte (+ 12,1 %) hinzu.

Von den 4,6 Millionen waren 58 % vollzeit- und 42 % teilzeit- oder geringfügig beschäftigt. Auf Vollkräfte umgerechnet betrug das Plus seit 2000 6,6 %.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.