Juckende Quaddeln vom Norovirus

Autor: MW

Wen Noroviren heimsuchen, der muss erbrechen und bekommt Durchfall. Doch offenbar kann noch mehr dazukommen: Manchen Infizierten quälen auch juckende Quaddeln.

 


Bei akuter oder chronischer Urtikaria gehört die Suche nach einem infektiösen Trigger mit zum diagnostischen Prozedere. Die „üblichen Verdächtigen“ sind Helicobacter, Streptokokken oder auch Hepatitisviren. Zukünftig sollte auch ein Stuhltest auf Noroviren Teil der Routineuntersuchung sein, meinen Kollegen von der Hautklinik der Ruhr-Universität Bochum.
Sie berichten von zwei Patienten, die zur Abklärung einer Urtikaria in ihre Klinik kamen. Ein 50-jähriger Patient litt seit zwei Wochen unter einer generalisierten Urtikaria. Anamnestisch berichtete er von einer zweitägigen Durchfallerkrankung innerhalb der letzten drei Wochen. Bei der umfangreichen Fokussuche stieß man nur auf Noroviren im...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.