Käse macht die Zähne hart

Autor: SK

Käse für die Zähne, könnte die Losung heißen. Denn Milchprodukte verhindern Zahnlöcher gleich auf dreifache Weise.

Wer regelmäßig Milch, Käse oder andere Milchprodukte zu sich nimmt, schützt seine Zähne vor Karies. Milch enthält nämlich reichlich Phosphor und Kalzium. Und eine hohe Kalzium- und Phosphorkonzentration fördert die Remineralisierung des Hydroxylapatits im Zahnschmelz. In saurem Milieu dagegen kommt es zur Demineralisierung.

Haupt-Übeltäter wird gehemmt

Versuche am Menschen haben gezeigt, dass Käse - vermutlich durch Anregung des Speichelflusses - einen hemmenden Einfluss auf die Säure hat. Man ließ Probanden vor einer Mundspülung mit Saccharose Käse kauen und ermittelte im Vergleich zu Kontrollpersonen, die nur mit Saccharose spülten, einen höheren Plaque-pH-Wert. Auch wenn die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.